Unsere Forschungsbereiche

Die umfangreichen Einsatzbereiche von Simulationen zeigen sich auch in unseren verschiedenen Forschungsprojekten. Damit möchten wir einerseits an der Weiterentwicklung der Simulationen arbeiten, und andererseits die neuesten Erkenntnisse in unsere Software crowd:it einfließen lassen.

Building Information Modeling

Building Information Modeling (BIM) eröffnet vielen anderen Technologien die Möglichkeit, sich nahtlos in den Planungsprozess zu integrieren. Vor allem Simulationen können damit das BIM Modell anreichern und zusätzlichen Nutzen schaffen. Um dafür eine anerkannte und standardisierte Vorgehensweise auszuarbeiten, forschen wir in diesem Bereich intensiv.

01

BEYOND

Um die Entscheidungsgrundlage in frühen Designphasen zu verbessern, wurde das Forschungsprojekt BEYOND begonnen: es zielt darauf ab, neue BIM-basierte Lösungen in Verbindung mit Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) und der Personenstromsimulation einzusetzen.

mehr erfahren
02

AHEAD

In AHEAD, dem Vorgängerprojekt von BEYOND, haben wir die Einbindung von Personenstromsimulationen in Building Information Modeling (BIM) untersucht, um diese als digitales Planungswerkzeug im Gebäudelebenszyklus zu etablieren und noch schneller nutzbar zu machen.

mehr erfahren

Veranstaltungssicherheit

Das Unglück auf der Love Parade in Duisburg 2010 hat gezeigt, wie wichtig es ist, sich mit der Sicherheit auf Veranstaltungen auseinander zu setzen. Auch wenn sich nie eine hunderprozentige Sicherheit gewährleisten lässt, kann man mit Personenstromsimulationen das Restrisiko deutlich verringern. Deshalb beschäftigen wir uns seit Jahren mit verschiedenen Fragestellungen in diesem Bereich, von der multiskalaren Simulation bis zu Live-Vorhersagen.

01

ESCAPE Pro

Zielsetzung des Innovationsprojekts ESCAPE PRO ist es, den im Forschungsprojekt ESCAPE entwickelten Demonstrator anwenderorientiert weiterzuentwickeln, damit die Durchführung von Simulationen in die polizeiliche Einsatzplanung integriert werden kann.

mehr erfahren
02

ESCAPE

ESCAPE möchte dazu beitragen, die Sicherheit bei parallel stattfindenden Großveranstaltungen zu erhöhen. Es sollen makroskopische und mikroskopische Simulationsmodelle miteinander verbunden und mit Realdaten abgeglichen werden, um eine umfassende Vorbereitung für Sicherheitsbehörden bei solchen besonders herausfordernden Lagen zu ermöglichen.

mehr erfahren
02

S2UCRE

Ziel des deutsch-französischen Forschungsvorhabens ist die Erforschung neuer Rettungs- und Sicherheitstechnologien für Massenveranstaltungen in komplexen, verteilten und unübersichtlichen Umgebungen. Hierbei sollen rechtlich konforme Monitoring-, Analyse- und Simulationstechnologien erforscht werden.

mehr erfahren

Pandemieforschung

Gleich zur Beginn der Pandemie hat sich gezeigt, dass Personenstromsimulationen nicht nur für die Untersuchung von hohen Dichten z.B. auf Veranstaltungen verwendet werden können, sondern auch bei der Analyse von Abstandhalten oder des Infektionsgeschehens. Dies haben wir in zwei unterschiedlichen Projekten untersucht.

01

CovidSim

Um die Infektionsausbreitung in systemrelevanten Infrastrukturen zu vermeiden, wurden in CovidSim die Simulation von Pandemieausbreitungen auf einer mikroskopischen Ebene untersucht. Damit können Infektionsausbreitungsprozesse verstanden, belastbare Maßnahmen abgeleitet und klar kommuniziert werden.

mehr erfahren
02

DISTANSIM

In DISTANSIM wurde analysiert, wie Abstandhalten in Personenstromsimulationen modelliert und dies als Parameter in den Simulator eingebaut werden kann. Damit kann zum Beispiel an Bahnhöfen getestet werden, wie sich Maßnahmen zur Umsetzung der Abstandsregelungen weiter verbessern lassen.

mehr erfahren

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Kennenlerntermin mit einem unserer Expertinnen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewählte Publikationen

  • Normgerechte Räumungsberechnung mit Individualmodellen
    > mehr
  • Fachgutachten Fluchtwege
    > mehr
  • Wann ist ein Stau ein Stau?
    > mehr
  • Neue Wege für die Sicherheit in Arbeitsstätten
    > mehr
  • Industry Insight Paper zu BIM als Enabler für Simulationen (in Englisch)
    > mehr
  • Methoden zur Abbildung menschlichen Navigationsverhaltens bei der Modellierung von Fußgängerströmen (Dissertation)
    > mehr
Zu allen Publikationen
crossmenuchevron-down