Die Architechnic International AG beauftragte accu:rate, die Planung eines Museums zu unterstützen. accu:rate simulierte die Besucherströme bei der Entfluchtung der Gebäude, im Eingangsbereich des Museums sowie bei den Rundgängen durch das Museum.

architechnic-entfluchtung
Im Erdgeschoss eines Gebäudes ist die Stauung (rot eingefärbt) vor dem Ausgang auf der rechten Seite gut zu erkennen.

Analyse der Entfluchtung

accu:rate analysierte die Entfluchtung der mehrstöckigen Museumsgebäude und konnte dabei zwei kritische Bereiche identifizieren, die in der weiteren Planung besondere Berücksichtigung finden werden.

Analyse des Eingangsbereichs

In der Simulation bewegen sich drei Gruppen à 16 Personen gleichzeitig im Eingangsbereich des Museums. accu:rate wies nach, dass keine Stauungen auftreten und zeigte auf, in welchen Bereichen eine Besucherlenkung sinnvoll wäre.

Auf dem Screenshot des Simulationsvideos sind die Personen je nach Gruppe verschieden eingefärbt.

Optimierung der Rundgänge

Aufgrund verschiedener simulierter Varianten der Rundgänge wird die Architechnic International AG die Verteilung der 60 Exponate anpassen. Dadurch wird die Besucherführung optimiert sowie unnötige Staus vermieden.

architechnic-eingangsbereich

Steckbrief

Kunde: Architechnic International AG
Aufgabe: Kapazitätsanalyse und Entfluchtungssimulation
Ergebnis: Fluchtwege optimiert

„Mit den erarbeiteten Erkenntnissen lässt sich nun der Museums- und Sammlungsrundgang aus der Sicht der Besucherströme und aus der Sicht Notfallszenario planen. Ich denke, das ist eine völlig neue Herangehensmethode für die Planung solcher Art Projekte.“
Felix Aries, Geschäftsführer der Architechnic International AG)

Sie haben ein ähnliches Projekt oder wollen mehr Informationen?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

projects@accu-rate.de
+49 (0)89–21553869