CovidSim - Modellierung und Simulation von Covid-Infektionsausbreitung in Menschenmengen in systemrelevanten Infrastrukturen

Hintergrund

In der Corona-Krise müssen weitreichende Entscheidungen zur Sicherheit der Bürger:innen getroffen werden. Die Bewegungsfreiheit wurde massiv eingeschränkt und die Wirtschaft steht unter hoher Belastung. Aufgrund der neuartigen Lage ist die Informationsbasis für diese Entscheidungen jedoch immer noch im Aufbau. CovidSim möchte genau für diese Entscheidungen eine Unterstützung liefern und die Akzeptanz der Maßnahmen in der Öffentlichkeit erhöhen.

Das Forschungsvorhaben wird im Rahmen des Programms "Zivile Sicherheit - Corona-Pandemie" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Projektziel

Insbesondere in systemrelevanten Infrastrukturen wie z.B. an Bahnhöfen müssen Maßnahmen lokal und spezifisch geprüft werden, um die Infektionsausbreitung oder sogar Superspreader Events zu vermeiden. CovidSim möchte hierfür Methoden und Techniken zur Simulation von Pandemieausbreitungen auf einer mikroskopischen Ebene zur Verfügung stellen. Damit können Infektionsausbreitungsprozesse verstanden, belastbare Maßnahmen abgeleitet und klar kommuniziert werden.

Durchführung

Am Beispiel eines U-Bahnhofs als systemrelevante Infrastruktur soll das Infektionsgeschehen analysiert werden. Anhand einer Studien- und Literaturrecherche zu den Einflussfaktoren von Infektionsausbreitungen können die simulationsrelevanten identifiziert werden. Erweitert wird diese Recherche mit Case Studies zu den Herausforderungen und Wünschen von ausgewählten Infrastrukturbetreibern. Diese Erkenntnisse werden dann sowohl in den Simulator VADERE der Hochschule München wie auch in crowd:it von accu:rate implementiert. Damit können unterschiedliche Maßnahmen daraufhin geprüft werden, ob sie den gewünschten Effekt einer geringen Infektionsausbreitung auch wirklich haben. Dies bildet eine nachvollziehbare Grundlage für politische Entscheidungen, die durch die visuelle Darstellung auch von Laien verstanden werden kann. Wie die geprüften Maßnahmen dann am besten kommuniziert werden können, damit sie auf Verständnis und Akzeptanz treffen, ist der letzte Schritt im Projekt.

 

Steckbrief CovidSim

Fördersumme: 448.000,00 €

Förderzeitraum: 01.01.2021 - 31.12.2021

Förderung:
Zivile Sicherheit - Bundesminsterium für Bildung und Forschung

Projektpartner:

 

gefördert durch das BMBF

Ihre Ansprechpartnerin für CovidSim

Dr. Angelika Kneidl

info@accu-rate.de
+49 (0)89–21553869