Das Jahr in Zahlen

31 gehaltene Vorträge
83 Facebook- und 36 Twitterposts
116 vergebene Lizenzen
30.751 gereiste Kilometer
2 gewonnene Pitches
8 gehaltene Schulungen
3.812.665 Zeilen hinzugefügter und  2.920.542 gelöschter Code

Software

Angefangen hat es mit dem Launch unserer eigenen Software crowd:it, die im Februar ein Jahr alt wird. Der Schritt, die Software nicht nur intern zu nutzen sondern auch extern zur Verfügung zu stellen, war einer der großen Meilensteine für uns - erst kürzlich haben wir unsere 100ste Lizenz vergeben!

Angelika Kneidl beim BMVI Start up Pitch

Awards

Ebenso wichtig war unser Sieg beim BMVI Start up Pitch des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur. Unter vielen Bewerbern haben wir uns mit unserem Konzept durchgesetzt und die begehrte Förderung erhalten.

Team

Um die wachsende Zahl von Projekten unserer Kunden zu bewältigen, freuen wir uns, vier weitere Mitglieder in unserem stetig wachsenden Team begrüßen zu dürfen. Unser Münchner Team ist größer geworden - Omnia, Alex und Sophie unterstützen Angelika Kneidl bei diversen Projekten. Auch das Marketing Team hat seit Oktober Zuwachs und wird jetzt von Uma unterstützt. Und wir suchen stetig!

Projekte

Des weiteren haben wir wieder tolle Projekte mit namhaften Kunden abgeschlossen in den Bereichen Bauwesen, Infrastruktur, Kulturbetrieb und Großveranstaltungen. Eines unserer Lieblingsprojekte war die Personenstromanalyse des Oktoberfestes, auf das wir als Münchner ganz besonders stolz sind. Zudem konnten wir in diesem Jahr den infrastrukturellen Sektor zu einem unserer Schlüsselmärkte entwickeln und haben verschiedenste spannende Projekte durchgeführt, darunter die Passagierstromanalyse von Bahnhöfen, Stationen oder dem Münchner Flughafen. Ein weiteres Projekt, das besonders unseren Festival-affinen Mitarbeitern Spaß bereitet hat, ist die Simulation des Electric Love Festivals - ein beliebtes und stetig wachsendes Musikfestival in Österreich.

Forschung

Außerdem arbeiten wir seit diesem Jahr an S²UCRE, einem deutsch-französischem Forschungsprojekt gefördert vom BMBF. Die nächsten drei Jahre wird untersucht, wie mit Kameraauswertungen belastbare Kurzzeitprognosen zur Erfassung von Personenmengen und zur Schätzung von Personendichten in urbanen Räumen erstellt werden können.

Angelika Kneidl bei TEDxTUM

Vorträge und Konferenzen

Wie auch letztes Jahr war unser Team auf vielen Konferenzen anzutreffen und war des Öfteren in verschiedene Städten ausgeflogen, um Vorträge oder Schulungen zu halten. Den gebührenden Abschluss dieses vortragsreichen Jahres und ein ganz besonderes Highlight war der TEDxTUM Talk Anfang Dezember.

In diesem Sinne wünscht Ihnen das gesamte accu:rate Team Frohe Weihnachten,
einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen tollen Start für 2018!

 

 

 

Quelle Titelfoto: Kat Jayne via Pexels. Lizenz: CC0